Evangelische Erwachsenenbildung Sachsen - Landesstelle

Werkstatt-Tag Seniorenarbeit in Leipzig

„Zurück in die Zukunft“: Im Angesicht des Alters Schätze entdecken, loslassen und aufbrechen.

„Das geht doch nicht!“ Was in der Vergangenheit war, lässt sich nicht noch einmal leben. Und doch merken wir mit zunehmenden Alter: Das scheinbar Vergangene mischt sich in die Gegenwart – durch Prägungen in unserer Kindheit und durch andere Menschen, durch schmerzliche und schöne Erinnerungen, durch Lebenserfahrungen, die uns weiser gemacht haben.

„Zurück in die Zukunft“: Im Angesicht des Alters Schätze entdecken, loslassen und aufbrechen.

Wir glauben: Im Rückblick auf die eigene Biografie verstehen wir manches und uns selbst besser. Was wir verstehen, können wir leichter akzeptieren. GeLASSENheit kann wachsen, wenn wir loslassen lernen.

Deshalb: Zurück in die Zukunft… Machen Sie sich mit uns auf eine Entdeckungsreise. Aus dem Rückblick wachsen Ideen, welche Wege wir in die Zukunft gehen können.

Zu unserem Werkstatt-Tag sind Menschen eingeladen, die für sich und mit Anderen und für Andere ihre Sinne schärfen, ihr Wissen erweitern, ihre Gesprächsfähigkeit fördern wollen. Menschen, die in Kirchen, Diakonie und Caritas andere Menschen auf ihrem Lebensweg begleiten und dafür auf Anregungen hoffen. Lassen Sie sich einladen zu einem gemeinsamen Weg auf unserem Werkstatt-Tag.

Bitte melden Sie sich bis zum 01.03.2017 an.

Zielgruppe: vor allem Ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Kirchgemeinden, Diakonie und Caritas

Referent: Rolf-Michael Turek, Krankenhausseelsorge i. R., Leipzig

Informationen und Anmeldung an: Marion Kunz, Seniorenbeauftragte zur Förderung der Arbeit mit jungen Alten im Kirchenbezirk Leipzig

Tel.: 0341 212 009 425, E-Mail: marion.kunz@evlks.de