Evangelische Erwachsenenbildung Sachsen - Landesstelle

Erfahrungsaustausch „Radwegekirchen“

Die Zahl der Radwegekirchen in Sachsen wächst. Stille und Einkehr, aber auch Radständer, Luftpumpe und Flickzeug lassen erahnen, auf Menschen mit Fahrrädern ist die Gemeinde hier besonders eingestellt. Wir wollen den Tag nutzen, um voneinander zu hören und miteinander ins Gespräch zu kommen. Welche Erfahrungen haben andere Gemeinden mit ihrer Radwegekirche gemacht? Was braucht es mehr noch als bei verlässlich geöffneten Kirchen für die radelnde Seele? Gab es spannende Projekte in der letzten Saison? Was hat sich bewährt? Wo liegen Herausforderungen in der speziellen Arbeit mit „Radwegekirchen“? Egal wie lange Sie im Bereich der Radwegekirchen tätig sind, ob der Wunsch nach solch einer Kirche in Ihrer Gemeinde erst wächst, die erste Saison schon hinter Ihnen liegt oder Sie bereits viele Jahre Erfahrung haben, kommen Sie und lassen Sie uns in einen guten Austausch treten und die Radwegekirchen Sachsens enger miteinander vernetzen. Eingeladen sind ehren- und hauptamtlich Mitarbeitenden von Gemeinden im Bereich „Radwegekirchen“. Die Teilnehmendenzahl ist auf 18 begrenzt.