Evangelische Erwachsenenbildung Sachsen - Landesstelle

Meditation des Tanzes - Intensivseminar 2019

Der Mensch als sinnlich geistiges Wesen kann im Tanz ganz unmittelbare und spontane Lebensfreude ausdrücken und ohne Worte alle inneren Bewegungen seiner Seele zum Ausdruck bringen. Tanz kann auch Gebet sein, jedoch nicht nur im stillen Schreiten des Andante sondern auch in den frohen Sprüngen des Allegro vivo. Mit der Meditation des Tanzes wurde eine tänzerische Form gescha?en, die Schönheit, Weisheit und ein drittes in sich birgt: ein achtsames Miteinander. Tänze und Choreographien von Friedel Kloke-Eibl, Saskia Kloke und Bernhard Wosien zu klassischer, religiöser und Folk-Musik werden erlernt und erarbeitet – sie sind eine Hilfe bei der eigenen inneren Sammlung – sowie Kreis- und Reigentänze der Völker. Mit einfachen Übungen u. a. aus dem klassischen Ballett schulen wir das Körper- und Raumbewusstsein. Es wird eine Einführung in den Symbolgehalt der Tänze gegeben, die wir verschiedenen Themenkreisen zuordnen (z. B. Meditation und Gebet / Wegsymbolik etc.) Dieser Kurs steht allen Menschen o?en, die im sozialpädagogischen, kirchlichen, schulischen oder therapeutischen Bereich tätig sind. Außerdem eignet sich dieser Jahreszyklus bzw. Basis- und Aufbaukurs für Menschen, die sich schon länger mit Meditation und Tanz beschäftigen und sich intensiver mit der Meditation des Tanzes – Sacred Dance befassen wollen. Intensivseminar 2019 08.02.-10.02.2019 Von Anmut und Schönheit - Poesie und Tanz - 05.04.-07.04.2019 Von Sehnsucht und Erfüllung 07.06.-09.06.2019 Von Ruhe und Bewegung - Von Enge und Weite - 30.08.-01.09.2019 Von Liebe und Hoffnung - Fülle und Nichts -