Evangelische Erwachsenenbildung Sachsen - Landesstelle

Stationen im Kirchenjahr

Das Kalenderjahr ist geprägt vom Rhythmus aus Werktagen, Sonntagen und Feiertagen. Jede Woche endet nach sechs Tagen mit einem „Ruhetag“. Der Advents- und Weihnachtszeit folgen die Passions- und Osterzeit sowie Himmelfahrt und Pfingsten. Dieser Rhythmus gliedert unseren Alltag und unsere Lebenszeit. Zugleich lassen sich die kirchlichen Feste mit Stationen eines Lebensweges verbinden – von der Geburt bis zum Ende des Lebens. Die Biografie eines Menschen lässt sich mit den Stationen des Kirchenjahres verbinden

In diesem Angebot vor Ort besteht die Möglichkeit, die Grundstruktur des Kirchenjahres zu erkunden. Die liturgischen Farben spielen dabei ebenso eine Rolle wie die verschiedenen Motiven und Traditionen, die diese Grundstruktur geprägt haben.

Ansprechpartnerin: Dr. Peggy Renger-Berka